Berichte

09.02.2015

·

Allgemein

·

Mitgliederversammlung 2015

4158x gelesen


Am 07. Februar 2015 fand um 19:30 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung im Gasthof Klang statt. Neben zahlreichen Ehrendienstgraden konnte Kommandant Karl Holzmann Bürgermeister Josef Baireder, Vizebürgermeister Wolfgang Sinhuber, Bürgermeister a.D. Mag. Johann Lehr sowie Ehrenmitglied DKfm. Walther Hartl begrüßen. Insgesamt waren 55 Mitglieder, davon 9 Feuerwehrjugendmitglieder anwesend.

Nach der Begrüßung des Kommandanten kam es zur Verlesung des letzen Protokolls der Mitgliederversammlung. Im Anschluss an die Gedenkminute aller verstorbenen Kameraden folgten die Berichte der einzelnen Sachbearbeiter.

Verwaltungsdienst, OV Georg Loishandl-Weiß
Der Kassabericht mit tagesaktuellen Zahlen wurde präsentiert. Die Kassaprüfer LM Andreas Zlabinger und OFM Christof Stundner haben die Kassa geprüft und für in Ordnung empfunden. VM Daniel Weixlbraun präsentierte die aktuelle Einsatz,- und Tätigkeitsstatistik.
Der derzeitige Mannschaftsstand beträgt 81 Aktive, 12 Jugend und 14 Reservemitglieder.

Zu 5 Brandeinsätze, 52 technische Einsätze, 2 Fehlausrückungen sowie 10 Brandsicherheitswachen musste die FF Echsenbach 2014 ausrücken. 636 Mitglieder waren hier 954 Stunden im Einsatz.

Neben den Einsätzen waren 37 Übungen/Schulungen sowie 258 sonstige Tätigkeiten.

Gesamt waren 2996 Mitglieder bei 395 Ereignissen 10.166 Stunden freiwillig für die Feuerwehr Echsenbach tätig!

Atemschutz, HBM Josef Stundner
Im abgelaufenen Jahr wurden wir zu 2 Brandeinsätze alarmiert wo Atemschutz benötigt wurde. Derzeit hat die FF Echsenbach 6 Atemschutzgeräte und 17 Atemschutzmasken. 2014 haben 7 Kameraden das Modul Atemschutz erfolgreich absolviert. Besonders erfreulich ist auch, dass 17 Kameraden die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Bronze absolviert haben.
HBM Josef Stundner legt sein Amt als Sachbearbeiter Atemschutz zurück. Bei der nächsten Chargensitzung wird ein Nachfolger bestimmt werden.

Ausbildung, HBM Andreas Schrenk
Es gab wieder zahlreiche Übungen und Schulungen im vergangen Jahr. HBM Schrenk betonte die Wichtigkeit der Schulungen am jeweiligen 10. des Monats. Ein großer Dank gilt für die Durchführung der Ausbildungsprüfung Atemschutz sowie der groß angelegten Unterabschnittsübung in der Firma Hartl-Haus.

EDV, V Michael Scharf
Die neue Alarmierungsapp „BlaulichtSMS“ wurde vorgestellt. Seitens des NÖ-Landesfeuerwehrverbandes gibt es eine neue Kommunikationsplattform für alle Feuerwehren. Offizielle Ausschreibungen werden zukünftig über diese an alle Mitglieder per E-Mail weitergeleitet. Besonders erfreulich ist, dass wieder 74 Berichte auf der Feuerwehrhomepage veröffentlicht wurden. Die Besucherzahlen der Homepage bestätigen das große Interesse an unserer Feuerwehr.

Fahr- und Zeugmeister, HBM Leopold Höchtl u. BM Jürgen Höchtl
2014 konnte unser neues Mannschaftstransportfahrzeug in den Dienst gestellt werden. Beim „Tag der Feuerwehr“ wurde das Fahrzeug gesegnet. Ein großer Dank gilt hier allen Mitgliedern die beim Ankauf mitgewirkt haben. Drei Schulungen wurden vom Fahr- und  Zeugmeister gehalten, sowie diverse Reparaturen an den Fahrzeugen und Gerätschaften.

Gehilfe des Zeugmeister, Bekleidung LM Christopher Knoll
Für Hochwassereinsätze werden 10 Stück spezielle Regenschutzjacken angekauft. Ein Gruppenkommandantenüberwurf für alle Fahrzeuge wurde angeschafft.

Feuerwehrgeschichte, EHBM Emmerich Schrenk
Sachbearbeiter Emmerich Schrenk würde sich über Feuerwehrfotos aus der Vergangenheit freuen und diese ins Archiv aufnehmen.

Feuerwehrjugend, LM Andreas Holzmann
Die Feuerwehrjugend hat einen Film gedreht, welcher als Jahresrückblick 2014 präsentiert wird:



Feuerwehrmedizinischer Dienst, SB Thomas Pöltner
Die Erste-Hilfe Ausrüstung wird derzeit bei allen Fahrzeugen erneuert.

Nachrichtendienst: BM Hubert Kletzl
2014 wurde die Unterabschnittsfunkübung in Echsenbach durchgeführt. Eine monatliche Schulung zum Thema Digitalfunk wurde abgehalten. SB Kletzl gratuliert 6 Kameraden, die heuer das Modul Funk erfolgreich absolviert haben. Beim Bewerb um das Niederösterreichische Funkleistungsabzeichen konnten 6 Kameraden das Abzeichen in Gold erreichen.

Schadstoff: BSB Alexander Schrenk
Die meisten Einsätze im Schadstoffsektor waren das Beseitigen von Ölspuren. In der Feuerwehr sind wir sehr gut für Erstmaßnahmen gerüstet. Die Ausrüstung wird eventuell noch erweitert.

Vorbeugender Branschutz: SB Gotfried Kraml
Zur feuerpolizeilichen Beschau gibt es derzeit keine neuen Informationen. Im Feuerwehrhaus liegt eine neue Mappe mit den aktuellen Bestimmungen zu den Brandschutzbestimmungen auf. In der Firma Hartl Haus werden derzeit die Brandschutzpläne überarbeitet.

Wasserdienst: SB Mathias Weixlbraun
Es wurden wieder Sandsäcke vorbeugend gefüllt, diese werden am Gemeindebauhof gelagert.

Im Anschluss an die Berichte der Sachbearbeiter folgten die Beförderungen:

FM Nadine Roßnagel zum Oberfeuerwehrmann

OFM Thomas Pöltner zum Sachbearbeiter

HFM Martin Königsecker zum Löschmeister

OLM Josef Hofbauer zum Hauptlöschmeister

Bürgermeister Josef Baireder dankte allen Feuerwehrkameraden für die vielen Tätigkeiten und Einsätze im vergangen Jahr und gratulierte zur Feuerwehrjugend.
Im Anschluss konnte uns der Bürgermeister einen vorläufigen Plan vom neuen Feuerwehrhaus präsentieren. Derzeit wird laut Architekten ein Feuerwehrhaus am Standort der alten Gemeinde vorgesehen. Im nächsten Schritt wird beim Landesfeuerwehrkommando der Plan eingereicht und genehmigt. Ziel ist, das Bauvorhaben noch im Herbst 2015 zu beginnen.

Kommandant HBI Karl Holzmann bedankte sich bei allen Kameraden und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und konnte um 22:00  Uhr die Mitgliederversammlung mit „GUT WEHR“ schließen.


Jahresrückblick 2014


Bericht: Michael Scharf



<-- Zurück