Berichte

29.04.2016

·

Schulung

·

Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr - Einsatzübung in der Volksschule

1994x gelesen


Am Freitag, dem 29. April 2016 stand bei der Einsatzübung der FF Echsenbach in der Volksschule Echsenbach wieder das gemeinsame Projekt des Bundesfeuerwehrverbandes mit allen Landesverbänden: „Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr“ – Kinder „fit“ zu machen, im Mittelpunkt. Die Einsatzübung unter der Leitung von FF Kommandantenstellvertreter OBI Jürgen Stundner und den Mitgliedern der FF Echsenbach gliederte sich in verschiedene Abschnitte. Angenommen wurde ein Brand in der Volksschule, mit Evakuierung aller Schüler durch die Lehrpersonen an einem dafür vorgesehenen Sammelplatz, wobei bei der Durchzählung ein Schüler fehlte.

Nach Eintreffen der Einsatzfahrzeuge der FF Echsenbach mit jeweiliger Besatzung wurde sofort mit der Suche des vermissten Schülers begonnen.

Mit umlunftunabhängigen Atemschutzgeräten bannten sich die FF Mitglieder einen Weg im Schulgebäude und suchten in allen Räumen nach den vermissten Schüler. Kurze Zeit darauf wurde dieser von den Einsatzkräften aufgefunden und gemeinsam sicher wieder ins Freie gebracht wo er vom Feuerwehrmedizinischen Dienst betreut wurde.

Gleichzeitig erfolgte der Aufbau einer Löschwasserversorgung vom Hydranten. Da sich keine weitere Personen mehr im Schulgebäude befanden wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Nach kurzer Zeit konnte "Brand Aus" gegeben werden.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich die Direktorin der Volksschule Roswitha Scharf bei den Mitgliedern der FF Echsenbach für den raschen und vorbildlichen Einsatz und betonte, dass solche Übungen immer wieder notwendig sind, um im Ernstfall, richtige Handlungen durchzuführen.

Kommandant HBI Karl Holzmann bedankte sich bei allen FF Mitgliedern für ihren Einsatz und Engagement und es zeigte sich wieder wie wichtig die vorbildliche Zusammenarbeit und rasche Hilfeleistung im Bedarfsfall ist.

Vizebürgermeister Wolfgang Sinhuber sprach seinen Dank den FF Mitgliedern sowie der gesamten Schulleitung für den disziplinierten Ablauf der durchgeführten Übung aus. Besonders erwähnte er, dass sich mehr als zwanzig Personen für diesen Tag frei genommen haben und somit eine sachgemäße Durchführung der Übung gewährleistet war.

Bericht: Karl Holzmann



<-- Zurück