Berichte

10.05.2016

·

Schulung

·

Retten und Befreien von Menschen aus KFZ und Arbeiten mit dem Hydraulischen Rettungsgerät

1902x gelesen


Am 10.05.2016  um 20:00 Uhr wurde bei einer Schulung das Thema Retten und Befreien von Menschen aus KFZ und Arbeiten mit dem Hydraulischen Rettungsgerät behandelt.
Nach einer kurzen Unterweisung im Bezug auf Selbstschutz und Einsatzbekleidung durch den Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst LM Thomas Pöltner im Feuerwehrhaus wurde mit den Fahrzeugen TANK 1, TANK 2 und MTF zum Festplatz gefahren um dort die weitere Schulung durchzuführen.

Behandelt und geübt wurden folgende Themen:

                Erstmaßnahmen bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden

                Sichern der Einsatzstelle und des Unfallfahrzeuges

                Schaffen von Zugangswegen

                Möglichkeiten der Befreiung von Menschen aus dem Fahrzeug

                Praktisches Arbeiten mit dem Hydraulischen Rettungsgerät


Ausgearbeitet und durchgeführt wurde die Schulung von LM Thomas Pöltner, LM Florian Homolka. Das Übungsfahrzeug wurde durch FM Patrick Zlabinger und BM Christopher Knoll vorbereitet. Andreas Holzmann konnte im Zuge der Schulung auch einige wichtige Punkte im Bezug auf die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz erläutern.

Die angewendeten Techniken von dieser sehr wertvolle Schulung bei der LM Thomas Pöltner und LM Florian Homolka ihr erlerntes Wissen aus den Modulen TE10 (Grundlagen der Technik) und TE 20 (Menschenrettung aus KFZ) aus der Feuerwehrschule an weitere Kameraden in unserer Feuerwehr weitergegeben haben, soll in naher Zukunft durch eine Gruppenübung weiter vertieft werden.

 

Schulungsende 22:10

Eingesetzte Mitglieder: 17

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 4000, TLFA 1000, MTF

Bericht: Georg Loishandl-Weiß



<-- Zurück