Berichte

26.10.2016

·

Schulung

·

Übung am Werksgelände der Firma HARTL HAUS

1671x gelesen


Am 26. Oktober fand auch heuer wieder nach Tradition die „Hartl Übung“ statt.
Kurz nach 14:00 wurden die 30 anwesenden Feuerwehrmitglieder zum „Brand in der Schmiede“ am Betriebsgelände der Fa. HARTL HAUS alarmiert. Nur wenige Minuten später trafen alle 4 Fahrzeuge der FF Echsenbach am Übungsschauplatz ein. Die Erkundung durch den Einsatzleiter, OBI Jürgen Stundner, ergab dass ein Feuer ausgebrochen war und Personen im Gebäude vermisst werden.
Nur wenige Minuten später konnte der 1. Atemschutztrupp verletzte Personen aus dem verrauchten Gebäude befreien. Durch Rückmeldung des Atemschutztrupps wurde bekannt dass im Gebäude auch noch eine Person eingeklemmt ist. Mittels hydraulischen Rettungsgerät von TANK 1 Echsenbach ging ein weiterer Atemschutztrupp vor um auch diese Person zu befreien. Am Übungsgelände war ebenfalls ein Fahrzeug des RK Allentsteig vor Ort, welche die verletzten Personen betreute.
Nachdem der Brand gelöscht und das Gebäude mittels Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht wurde konnte zur Übungsnachbesprechung angetreten werden.
Der Bürgermeister Josef Baireder, GF der Firma Hartl Haus Peter Suter und Brandschutzbeauftragter Franz Weber bedankten sich für die Ausrückung zur Übung am Feiertag und zeigen sich erfreut, sich im Ernstfall auf eine starke und gut ausgebildete Feuerwehr verlassen zu können.

Bericht: Michael Scharf



<-- Zurück