Berichte

09.09.2020

·

Einsatz

·

Einsatz Personensuche im unwegsamen Gelände

1390x gelesen


Am 09. September wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Echsenbach um 01:22 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes (Tragehilfe) in den Gemeindewald nächst Biogasanlage alarmiert.
Unverzüglich rückten TANK 1 und KDO Echsenbach zur Einsatzstelle aus. Am Einsatzort ist die FF zeitgleich mit dem Roten Kreuz Allentsteig eingetroffen, wo an den Koordinaten der Einsatzleitstelle nach einer Person gesucht wurde. Schnell wurde klar, dass sich die Person in einem sehr weitläufigen Waldstück befinden muss und es sich beim Einsatz um eine Personensuche handelt. Der Einsatzleiter der FF Echsenbach, Kommandant Stundner,  forderte daher zusätzliche Kräfte der FF Echsenbach und die Polizei an um eine koordiniere Personensuche durchzuführen.  Über die vermisste Person waren zu diesem Zeitpunkt noch keine genauen Details bekannt.  Beim Absuchen des Waldes konnte ein hängengebliebener PKW im sumpfigen Waldweg  entdeckt werden. Kurze Zeit später fand ein Suchtrupp eine gestürzte Person im sehr unwegsamen Gelände. Der Suchtrupp hatte nun die Aufgabe die erschöpfte und verletzte Person durch das unwegsame Gelände etliche 100 Meter zum Treffpunkt mit der Rettung im Wald zu tragen.  Glücklicherweise befand sich ein Feuerwehrmitglied im Suchtrupp, der sich in den Waldstücken auskennt und so einen idealen Treffpunkt mit dem Roten Kreuz koordinierte.

Die Person konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Mitglieder der FF Echsenbach konnten um 04:30 die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Bericht: Michael Scharf
Einsatzdetails

T1

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 4000, KLF, MTF

Einsatzleiter: HBI Jürgen Stundner

Sonstige: Polizei mit Suchhundestaffel, Rotes Kreuz Allentsteig




<-- Zurück